25. - 26.08.2018

Ferienprogramm auf dem Pferderücken

10 Kilo Nudeln, 220 Brötchen, 150 Würstchen, 100 Liter Wasser und eine riesige Menge an Bananen, Äpfel, Möhren und Tomaten wurden letztes Wochenende beim Sommercamp im Reitverein verbraucht.

 

Am vergangenen Wochenende begrüßte die Jugendabteilung des Reitvereins 60 Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren zum Sommercamp auf der Anlage. Schon zum dritten Mal richtete sich die Aktion nicht nur an die eigenen Vereinskinder, teilnehmen konnte man auch über das Ferienprogramm der Stadt Lübbecke und der Gemeine Hüllhorst.


Das Sommercamp begann am Samstag um 10 Uhr. Schnell füllte sich die Reithalle des Vereins mit den teilnehmenden Kindern und ihren Eltern. Nach gemeinsamen Aufwärmspielen erfolgte eine Aufteilung der Teilnehmer/innen in fünf Gruppen. Anschließend gestaltete jede Gruppe eine eigene Flagge mit einem selbst ausgewählten Gruppennamen. Am Nachmittag konnten die Kinder an verschiedenen Stationen zum Beispiel das Voltigieren oder das Reiten kennenlernen. Außerdem wurden, als Erinnerung an das Wochenende, Sommercamp T-Shirts bemalt und mit Bügelbildern verziert, die jedes Kind mit nach Hause nehmen konnte.

Eine Besonderheit in diesem Jahr: Die Bogenschützen des benachbarten Vereins "Blau-Weiß Oberbauerschaft" zeigten den Kindern, wie sie mit Pfeilen auf Scheiben und Luftballons schießen konnten.



Am Sonntag begann der Tag wieder mit gemeinsamen Spielen in der Reithalle. Danach ging es in den Gruppen zu verschiedenen Höfen in der Umgebung. Zum ersten Mal gab es einen Bus beim Sommercamp, der die Kinder nach Schnathorst brachte, wo der Movie des Vereins steht. Ein Movie ist ein elektrisch betriebenes galoppierendes Holzpferd, welches beim Voltigieren ein wichtiges Übungsgerät ist. Hier konnten die Kinder spielerisch erfahren, wie sich der Galopp auf einem Pferd anfühlen kann. Sie versuchten im Sitzen oder auch im Stehen von dem Movie aus Sandsäcke in Hula Hoop Reifen zu werfen. Der Bus-Shuttle wurde durch die Unterstützung von "Graß-Reisen aus Hüllhorst ermöglicht.

Auf einem weiteren Hof wurden blind Figuren wie zum Beispiel ein Dreieck, eine Schlangenlinie oder das Haus vom Nikolaus mit einer Longe geformt. Außerdem gab es einen Wassertransport mit Schwämmen durch einen Parcours und ein Pferde Quiz.

 

 



Zum Abschluss des rundum gelungenen Wochenendes präsentierten die Kinder ihren Familien ein kleines Showprogramm, das zum Beispiel aus Indianer- und Cowboytänzen, Voltigiervorstellungen und akrobatischen Choreografien bestand. Außerdem fand eine feierliche Siegerehrung statt, bei der die Gruppen, die über das Wochenende an den unterschiedlichen Stationen Punkte sammeln konnten, geehrt wurden. So endete ein abwechslungsreiches, tolles und lustiges "Sommercamp 2018", das den teilnehmenden Kindern bestimmt noch lange in Erinnerung bleibt.

 

Ein besonderer Dank geht an die Helfer, die das ganze Wochenende die Gruppen leiteten, Essen kochten und verteilten, Obst und Gemüse kleinschnitten und die Stationen leiteten!

 

Wie auch in den letzten Jahren sind einige Kleidungsstücke von Kindern liegengeblieben. Wer etwas vermisst, kann gerne eine E-Mail an info@rv-oberbauerschaft.de senden.

 

Weitere Fotos von dem Wochenende werden folgen.

 

Das Team der Jugendreferentinnen und der Vorstand des RV "Herzog Wittekind" Oberbauerschaft e.V.

 

 


Die Fundsachen ;)