Schulpferde


Die Ausbildung, Haltung und Pflege unserer Schulpferde ist und außerordentlich wichtig. So leben unsere Schulpferde zum Beispiel in einem sogenannten Offenstall, wo sie ständig zwischen Box und Sandplatz frei wechseln können. Im Sommer steht ihnen eine großzügige Wiese zur Verfügung. Unsere Schulpferde werden regelmäßig von erfahrenen Reitern mitgeritten und weiter ausgebildet. Das passende Zubehör ist ebenso wichtig wie eine regelmäßige tierärztliche Kontrolle. Unsere Schulpferde werden entsprechend ihres Temperaments, Charakters, Ausbildungsstand und ihrer Eignung für den Anfänger- und/oder Fortgeschrittenen Reit- und Voltigierunterricht eingesetzt. Dabei werden die Pferde nur dosiert eingesetzt - damit sie lange gesund und fit bleiben.



Reitbeteiligungen gesucht! Viele unserer Schulpferde suchen noch eine viertel, halbe oder ganze Reitbeteiligung. Sprecht uns einfach an! 


Box 1: Synga

 

Synga ist eine 11-jährige Shettystute, die erst seit kurzem bei uns ist. Sie ist schon in kurzer Zeit der Liebling aller Reitkinder geworden! Synga ist super süß und super lieb und wird bei uns im Reitunterricht eingesetzt.




Box 2: Metascha

 

Metascha, genannt Pascha, ist ein 8-jähriger Scheckwallach. Er ist sehr fein zu reiten und wird sowohl im Reit- als auch im Voltigierunterricht eingesetzt. Beides macht er ganz toll!

 




Box 3: Feodora

 

Feodora ist eine 10-jährige Westfalenstute, die noch nicht lange bei uns ist. Sie lernt sehr schnell, hat sich bei uns schon sehr gut einlebt und ist absolut brav. Feodora wird im Reiten und Voltigieren eingesetzt.




Box 4: Snickers

 

Snickers ist 6 Jahre alt und ein Dülmener Wildpferd. Er kam 4-jährig zu uns und wurde von uns für den Schulpferdebetrieb ausgebildet. Er wird auch schon im Voltibetrieb eingesetzt. Er ist aufgrund seines Alters manchmal noch etwas ungestüm, ist aber ansonsten ein tolles, vielseitiges Schulpferd!




Box 5: Fredo (inzwischen in Rente)

 

Fredo ist ein Norweger! Er wird von allen sehr geliebt. Fredo macht immer einen guten Job, manchmal hat er es aber auch faustdicke hinter den Ohren, ist dabei aber nie böse. Er ist das Lieblingspony der Kinder! Er geht bei uns: Kinderstunde,  Springen, Voltieren, Longe und Therapie. 

Fredo darf im Sommer in seine wohlverdiente Schulpferderente gehen :-).




Box 6: Tante Käthe

 

Tante Käthe wird im Reitunterricht vor allem für unsere Nachwuchsreiter eingesetzt.  Darüber hinaus auch im therapeutischen Reiten. Unsere "Tante" freut sich sehr, euch kennenzulernen! 




Box 7: Fabriano (Oldie)

 

Oldie wird Oldie genannt, weil er schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat :-). Das macht ihn aber zu einem besonders erfahrenen Pferd, der aufgrund seiner Größe besonders für größere Reitschüler geeignet ist. Er ist sehr lieb, manchmal jedoch etwas stur und dickköpfig. Aufgrund seiner Erfahrung weiß er wohl, von welchem Reitschüler er etwas Durchsetzungsvermögen verlangen kann :-).

 




Box 8: Momentan leider leer

 

Wir suchen noch nach einem weiteren, tollen Schulpferd, das in unseren Stall ziehen kann.





Vielen Dank für die Fotos an Natalie Paethel & Dominik Braun!


Oberbauerschaft wird 6. im PM-Schulpferde-Management-Wettbewerb

17. Dezember 2009

Frankfurt (fn-press). Beeindruckende 102 Bewerbungen erreichten die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zum bundesweiten "PM-Schulpferde-Management-Wettbewerb". Zwölf Vereine und Betriebe mit den besten Konzepten werden am Freitag, den 18. Dezember abends im Rahmen des Frankfurter Festhallenturnier ausgezeichnet. 

 

Eine dreiköpfige Jury bestehend aus Ruth Klimke (FN-Vizepräsidentin und Vorsitzende des Bereichs Persönliche Mitglieder), Gisela Hinnemann (Mitglied im FN-Präsidium) und Dr. Werner Schade(Geschäftsführer des Hannoveraner Zuchtverbandes) hat die 102 Bewer-bungen in diesem von den Persönlichen Mitgliedern der FN getragenen Wettbewerb gesich-tet. Ziel war es, die besten erfolgreich praktizierten Schulpferde-Managementkonzepte zu finden. mehr